Another day in Dublin

Juhuu, ich habe Iren kennen gelernt! Aber erst mal der Reihe nach…
Heute morgen hatte ich keine Uni. Gegen 9 habe ich mich dann langsam mal aus dem Bett gequaelt und in meine Laufsachen gestiegen. Jahaaaaa, LAUFSACHEN – JOGGEN, SPORT, BEWEGUNG!!! Ich hatte es mir schon gestern abend fuer heute morgen vorgenommen. Ich habe naemlich eine neue Lieblingssueszigkeit gefunden: Malteser mit weiszer Schoki! Mjamm… Und um die negativen Auswirkungen in Grenzen zu halten ist joggen sehr gut geeignet.
Das Wetter ist auch sehr schoen gewesen, strahlend blauer Himmel, den ganzen Tag ueber. Also hatte ich auch so keine Ausredevon wegen \”so nass\” oder so.
Und… tadadadaaaaaaaa… um zehn habe ich das Haus Richtung Santry Park verlassen. Das sind nur 200 m oder so bis dahin. Eigentlich waere die Strecke recht schnell zu schaffen, aber ich muss ueber 4 Ampeln an einer Kreuzung rueber. Das dauert dann. In dieser Hinsicht kann ich mich den Iren schlecht anpassen, die gehen einfach. Aber mein Respekt vor den respektlosen Auto- und Busfahrern ist dann doch zu grosz. Wozu bremsen wenn man ne Hupe und ein Gaspedal hat???
Na ja wo war ich? Ach ja… Der Park ist echt grosz und gepflegt, ich konnte locker 20 min laufen (man muss ja langsam anfangen). Hatte danach natuerlich mal wieder ne knallrote Bombe wie immer. Egal, das kennt ihr ja schon. Und zusammengebrochen bin ich noch nie!
Joa danach hab ich lecker Obstsalat und Mittag gegessen, ein bisschen geschlafen und bin dann ab zur Uni zusammen mit Lisa. Um 3 hatten wir Vorlesung, International Marketing bei einem fleischklopsfoermigen Dozenten.
Danach war dann das erste Mal Rock Climbing angesagt. In der Sporthalle haben die eine Kletterwand an der wir uns ausprobieren koennen. Ohne Sicherung hab ich mich aber nicht wirklich viel hoeher als 2 m getraut. Hab es dann noch mal an einer schwereren Wand mit Sicherung probiert, da bin ich nicht hoeher als 3m gekommen. Irgendwie waren meine Arme zu schwach und die Steine zu glibschig, so dass ich keinen richtigen Halt gefunden habe.
Hat auf jeden Fall viel Spasz gemacht, ich werde wohl dabei bleiben. Coole Sache. Die Kletterwand ist auch nicht so hoch, ich glaube 8m oder so.
Danach waren wir noch mit in der NuBar, etwas trinken. Dort habe ich mich dann mit echten (und echt netten) Irinnen und Iren unterhalten. Keine Angst Joe, ich such mir keinen anderen, die sind mir alle viel zu jung! Teilweise fangen die hier mit 17 an zu studieren. Waere gerne noch laenger geblieben, aber da wir weiter weg wohnen und die Gegend auch nicht so sicher ist, sind wir dann um halb 8 verschwunden. Naechstes Mal plan ich mehr Zeit ein. War auf jeden Fall sehr nett! Am Mo und/oder Mi ist dann Badminton mal dran. Ich bin ja gespannt!
Sowas wie heute war, was mir bisher noch gefehlt hat. Zwar haette ich jeden Abend zu ner anderen Party gehen koennen, aber ich bin ja nicht so das Partytier, lieber sowas wie heute abend, gemuetlich mit den Leuten quatschen.
Ein Problem habe ich: Die Iren haben so komische Namen, die habe ich noch nie in meinem Leben gehoert. Ist ziemlich unangenehm, wenn ich zwei Mal nachfrage, die Person das dann buchstabiert, aber so schnell dass ich immer noch nicht mitkomme…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s